VPN - Anonym & sicher surfen

VPN - Anonym & sicher surfen

Der Begriff VPN ist wahrscheinlich den meisten schon einmal über den Weg gelaufen. Doch was versteckt sich hinter der Abkürzung und wofür wird eine solche Verbindung überhaupt benutzt? Wir haben die wichtigsten Fragen in unserem Guide beantwortet.  

Definition & Funktionen von VPN

Hinter der Abkürzung VPN verbirgt sich das Virtual Private Network. Übersetzt bedeutet das also ein virtuelles privates Netzwerk. Das Wort “Privat” spielt bei einer VPN-Verbindung die entscheidende Rolle. Das Netzwerk sorgt nämlich für anonymes und sicheres Surfen im Internet. Anstatt sich direkt mit dem Internet-Provider zu verbinden, wird eine zusätzliche verschlüsselte Ebene zwischen dir und dem Internet über den VPN-Server hergestellt. Letztendlich verbindest du dich somit nicht mit deiner privaten IP-Adresse mit der gesuchten Seite, sondern der VPN-Server. Somit werden deine persönlichen Daten, wie dein Standort, nicht zurückverfolgt werden, was dir mehr Sicherheit und Privatsphäre bietet.  

VPN versteckt folgendes: 

  • Browser-Historie 

  • Internetaktivitäten 

  • physischen Standort 

Die Vorteile von VPN

  1. Anonymität & Privatsphäre 

    VPN gibt dir die Möglichkeit komplett anonym und sicher online zu surfen. Mit Hilfe des VPN Servers wird deine IP-Adresse und die damit verbundenen persönlichen Daten nicht an Dritte weitergegeben und dadurch perfekt geschützt. 

  2. Spielen von regional blockierte Online Games 
    Als Online Casino Liebhaber hast du sicher auch schon andere Online-Games zocken wollen, die letztendlich gesperrt waren. Mit VPN ist es möglich, auch in Deutschland blockierte Games zu spielen, denn du kannst ganz einfach deinen Standort ändern. Somit stehen dir alle Spiele weltweit zur Verfügung. 

  3. Globale Inhalte von Netflix, Amazon & Co. freischalten 
    Bei Streaming Diensten wie Netflix und Amazon oder auch auf Plattformen wie YouTube verhält es sich ähnlich wie bei Online Games. Dank der VPN Verbindung kannst du Inhalte freischalten, die durch sogenanntes Geoblocking für bestimmte Länder gesperrt sind. Achte allerdings darauf, dass dein VPN-Provider die teilweise sehr starken Firewalls umgehen kann. 

Mögliche Nachteile 

  1. VPN Blocker  
    Einige Websites möchten verhindern, dass Nutzer durch die Verwendung von VPN weitere Inhalte freischalten können und installieren deshalb sogenannte VPN Blocker. Insbesondere große Unternehmen wie Netflix sind mittlerweile sehr gut darin, VPN-Server zu blockieren. Dennoch gibt es Premium VPN-Provider, die trotzdem in der Lage sind auch diese Blockaden zu umgehen. 

  2. Kosten: Die besten VPN Anbieter sind nicht kostenlos 
    Auf dem Markt gibt es viele kostenlose VPN-Anbieter, allerdings sind die Funktionen hier stark beschränkt. Wer alle Vorteile einer VPN-Verbindung nutzen möchte, sollte auf einen kostenpflichtigen Anbieter zurückgreifen. Auch die Sicherheit ist bei diesen oft höher. 

  3. Die Nutzung von VPN ist in einigen Ländern illegal 
    Die Verwendung von VPN-Verbindungen ist in einigen Ländern, wie z.B. China, Türkei und im Irak illegal und kann zu hohen Strafen führen.

  4. Verlangsamung deiner Internet Verbindung 
    Benutzt du eine VPN-Verbindung, kann es zu einer Verlangsamung deines Internets kommen. Grund hierfür ist die Umleitung auf einen VPN-Server und die Verschlüsselung der Daten. Gerade wenn der Server recht weit von deinem Standort entfernt ist, kann dieses Problem auftreten. Hier ist es sinnvoll auf einen Anbieter mit schnellen Verbindungen umzusteigen. 

Ist die kostenlose Version ausreichend?

Während für die einen der gratis Download eines VPN Clients ausreicht, möchten andere alle Vorteile und Funktionen der VPN-Verbindung genießen. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, für welchen Zweck er das private Netzwerk nutzen möchte. Die meisten Provider bieten eine Testversion an, wo du für eine gewisse Zeit alle Funktionen ausprobieren kannst, bevor du ein Jahresabo abschließt.  

Test: Die besten VPN Anbieter - Das solltest Du beachten

Der Markt an VPN-Clients ist riesig. Ob NordVPN, WireGuard, Hola Free VPN, ExpressVPN und Co. - Jeder Anbieter hat andere Funktionen zu unterschiedlichen Konditionen. Damit du den besten Anbieter für deine Bedürfnisse findest, solltest du auf folgende Qualitätsmerkmale achten:  

  1. Starke Verschlüsselung & hochwertige Sicherheitsprotokolle 

    Achte bei der Auswahl deines VPN-Clients auf eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung und hochwertige Sicherheitsprotokolle wie OpenVPN and IKEv2. Nur so kann deine Anonymität und Sicherheit auch wirklich gewährleistet werden. 

  2. Vertrauenswürdige Datenschutzrichtlinien 

    Um vollen Datenschutz und Anonymität zu bekommen, solltest du darauf achten, dass der VPN-Anbieter auf eine konsequente Keine-Logs-Richtlinie setzt. Denn auch VPN-Dienste können, wenn es nicht ausdrücklich in der Datenschutzerklärung geschrieben steht, deine persönlichen Daten an Dritte weitergeben. Wir empfehlen deshalb Unternehmen mit Sitz in den Five-Eyes-Ländern (Länder, die Überwachungsdaten austauschen) zu vermeiden. 

  3. Schnelle Verbindungen & unbegrenzte Bandbreite 

    Durch die Verwendung von VPN, kann es bei einigen Anbietern zu einer Verlangsamung der Internetverbindung kommen. Grund dafür sind die Verschlüsselung deiner Daten sowie die Umleitung auf den VPN-Server. Achte also darauf, einen Dienst zu wählen, der auf schnelle Server und unbegrenzte Bandbreite setzt. 

  4. Zugriff auf globale Inhalte  

    Nicht alle Anbieter sind in der Lage das Geoblocking einiger Seiten zu umgehen. Überprüfe also vorher, ob der VPN-Dienst die Firewall und somit die eingeschränkten Inhalte deiner gewünschten Seiten freischalten kann. 

  5. Gute Erfahrungen anderer Nutzer 

    Vergleiche vor dem Kauf verschiedene Testberichte und Bewertungen von Nutzern, die bereits Erfahrung mit dem VPN-Dienst sammeln konnten.  Sie können Aussagen darüber treffen wie zuverlässig die Funktionen tatsächlich sind. 

  6. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis 

    Teuer bedeutet nicht immer gleich gut. Dennoch solltest du dich auch nicht einfach für den günstigsten VPN-Dienst entscheiden, da diese oft nicht alle Funktionen zur Verfügung stellen. Vergleiche Preise und Funktionen verschiedener Anbieter und wähle den fairsten Preis für dich aus. 

VPN Verbindung einrichten

Die meisten VPN-Anbieter bieten Apps für Android und iOS-Geräte an. Somit ist die Einrichtung einer VPN-Verbindung sehr einfach und unkompliziert. Für PCs und Macs gibt es weitere Möglichkeiten, jedoch ist auch hier die App Version zu empfehlen, da die Einrichtung sehr schnell geht. 

Weitere relevante Ratgeber

Suchtprävention und Beratung

Wenn aus dem Spiel Ernst wird: Aktuellen Studien zufolge liegt die Zahl der Personen, die Suchtverhalten beim Glücksspiel aufweisen, zwischen 134.000 und 416.000. Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de.

Weitere relevante News