Verrückte Glücksspiel Geschichten aus aller Welt

Verrückte Glücksspiel Geschichten aus aller Welt

Verrückte Glücksspiel Geschichten aus aller Welt

Inhaltsverzeichnis

Verrückte Glücksspiel Geschichten aus aller Welt

Immer wieder geschehen die unglaublichsten Dinge im Casino. Dabei liegen Freude und Leid nah beieinander. Vom Zocker, der sein ganzes Vermögen einsetzt und dieses verdoppelt, über einen Gewinner, der Angst vor dem Reichtum hat, bis hin zum knapp verpassten Millionengewinn. Wir haben für dich die spannendsten und ungewöhnlichsten Casino-Storys ausgegraben. Denn das Leben schreibt manchmal selbst die skurrilsten Geschichten

Spendable Gewinner

Zum spendablen Gewinner wurde ein Dortmunder, der 9,1 Millionen Euro im Lotto gewann. Damit hätte er ein sorgenfreies Leben führen können. Doch die Vorstellung Millionär zu sein beängstigte ihn dermaßen, dass er sich entschied, das Geld zu spenden. Zusammen mit der Lottogesellschaft gründete er eine soziale Stiftung. 

Ähnlich lief es bei einem 64-jährigen Kanadier, der umgerechnet 28 Millionen Euro gewann. Eine herzzerreißende Geschichte - aus Dankbarkeit für die liebevolle Pflege seiner an Krebs verstorbenen Frau spendete er den gesamten Betrag dem kanadischen Krebsverband sowie örtlichen Gesundheitsorganisationen. 

Die unglaublichsten Casino-Rekorde

Zu einem der verrückten Rekorde gehört das kleinste Casino der Welt, das keine feste Adresse hat. Das Casino befindet sich auf den Straßen Londons im hinteren Bereich eines Taxis. Das „Grasvenor Casino“ besteht aus einem Dealer, einem Spieltisch, einer Bar und einem Fernseher. Ein Besuch in diesem Casino wird garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis. 

Auch das längste Pokerspiel hat es in das Guinness Buch der Rekorde geschafft. Der Pokerspieler Phil Laak nahm sich vor, 80 Stunden am Stück zu pokern. Daraus wurden letztendlich ganze 115 Stunden und das ganz ohne aufputschende Mittel, nicht mal Kaffee trank er. 

Auch die Glückssträhne einer alten Dame war rekordverdächtig. Patricia Demauro versucht in Atlantic City ihr Glück beim Würfelspiel Craps. Bei diesem Spiel verliert man, sobald man eine 7 würfelt. Bei jeder anderen Zahl wird weiter gewürfelt. Also würfelte und würfelte sie und hat bis heute den Weltrekord mit unglaublichen 154 Würfen. Die Wahrscheinlichkeit dieser Glückssträhne ist unfassbar, es ist 1.000 Mal wahrscheinlicher vom Blitz getroffen zu werden. Wie viel die erfolgreiche Lady gewann, ist jedoch nicht bekannt. 

Pechvögel der besonderen Art im Glücksspiel

Neben all den Rekorden gibt es jedoch auch zahlreiche Pechvögel, die haarscharf an einem Gewinn vorbeischlitterten. Da gab es unter anderem einen Kanadier, dem 7 Sekunden 19 Millionen kosteten. Er gab seinen Tipp bei einem Lotto-Automaten ab, der eine langsame Verbindung hatte. So kam der Tipp ganze 7 Sekunden nach Annahmeschluss an. Die Lottogesellschaft erkannte den technischen Fehler nicht an und zahlte den „Gewinn“ nicht aus. Der Mann klagte den Gewinn ein und blieb letztendlich auf 100.000 Euro Prozesskosten sitzen. 

Auch die folgende Geschichte ist kaum zu glauben. Hier knackte eine Frau den Jackpot und landete keine 24 Stunden später im Knast. Eine gebürtige Mexikanerin gewann 1.200 US-Dollar. Als sie sich den Gewinn auszahlen lassen wollte, zückte sie ihren Führerschein aus dem Bundesstaat Arizona, um sich zu identifizieren. Der Casinobetreiber verlangte jedoch einen Pass, den sie dann am nächsten Tag vorlegte. Daraufhin wurde sie verhaftet, da sie scheinbar eine illegale Einwanderin war. 

Ein weiterer Unglücksrabe war ein netter junger Amerikaner, der in der Lottoschlange eine ältere Dame vorließ. Was nett klingt, kostete ihm letztendlich den Jackpot. In Amerika ist es gängig, dass die Lottozahlen per Zufallsprinzip für die Spieler ausgewählt werden. Somit bekam die Dame die Zahlen des jungen Mannes und gewann damit umgerechnet 430 Millionen Euro. Der freundliche Mann ging natürlich leer aus. 

Brite setzt ganzes Vermögen im Roulette auf Rot

Ein verrückter Brite namens Ashley Revell verkaufte alles, was er besaß. Wodurch er einen Betrag von 135.300 Dollar hatte. Diesen setzte er in einem Casino in Las Vegas beim Roulette auf Rot. Er ging somit auf volles Risiko, entweder doppelt oder nichts. Seine Gewinnchance betrug 48 % und tatsächlich gewann er. Ashley Revell verdoppelte seinen Einsatz und hörte sofort auf zu spielen. Das ist mal ein echter Glückspilz. 

Don Johnson - ein echter Glücksritter

Ein berühmter Glücksspieler ist der Sänger und Miami-Vice-Darsteller Don Johnson. Er ist ein begnadeter Black Jack-Spieler, der in den verschiedensten Casinos unglaubliche Beträge gewann. Sein Gesamtgewinn belief sich dabei auf 19 Millionen US-Dollar. Es bestand sogar schon der Verdacht, dass illegale Methoden im Spiel sein könnten. Ihm konnte jedoch nie etwas nachgewiesen werden. Wahrscheinlich paart sich da einfach Können mit Leidenschaft und ganz viel Glück. 

Flucht in die Berge nach Millionen-Gewinn 

In New Jersey gewann ein Mann umgerechnet 3,4 Millionen Euro. Er machte kein Geheimnis aus seinem Gewinn, sodass sich die Nachricht wie ein Lauffeuer verbreitete. Immer mehr neue und alte „Freunde“ meldeten sich bei ihm und wollten etwas von seinem Reichtum abhaben. Er sah keinen anderen Ausweg mehr und wanderte aus. Sein neues Heim schuf er in einer entlegenen Berghütte, fernab von unliebsamen Bekannten, die nur auf sein Geld aus waren. 

Weitere relevante Ratgeber

Suchtprävention und Beratung

Wenn aus dem Spiel Ernst wird: Aktuellen Studien zufolge liegt die Zahl der Personen, die Suchtverhalten beim Glücksspiel aufweisen, zwischen 134.000 und 416.000. Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de.

Weitere relevante News