Die 5-Sekunden-Regel in Online Casinos umgehen: So geht’s

Die 5-Sekunden-Regel in Online Casinos umgehen: So geht’s

Die 5-Sekunden-Regel in Online Casinos umgehen: So geht’s

Die 5-Sekunden-Regel in Online Casinos umgehen: So geht’s!

Im Sommer 2021 ist ein neuer Glücksspielstaatsvertrag in Kraft getreten. Dieser ermöglicht es den virtuellen Spielbanken eine deutsche Lizenz zu erwerben und ihre Glücksspiele hierzulande legal anzubieten. Um eine Zulassung für den deutschen Glücksspielmarkt zu erhalten, müssen sich die Betreiber jedoch an zahlreiche Regelungen halten. Diese dienen unter anderem dem Jugend- und Spielerschutz sowie der Suchtprävention. Zu den neuen Regelungen gehört auch die 5-Sekunden-Regel, welche vielen Spielern ein Dorn im Auge ist. Daher suchen sie auch eine Möglichkeit, die 5-Sekunden-Regel zu umgehen. Wie das geht, erfährst du im Folgenden!

Was ist die 5-Sekunden-Regel?

Bevor wir uns dem eigentlichen Thema widmen, möchten wir zunächst klären, was man im Online Casino unter der 5-Sekunden-Regel versteht. Die Regelung besagt, dass es zwischen zwei Spins durchschnittlich eine Pause von 5 Sekunden geben muss. Dabei können einzelne Drehungen auch minimal kürzer ausfallen, wenn andere dafür etwas länger sind. Im Durchschnitt muss man jedoch mindestens auf die besagten 5 Sekunden kommen. In der Praxis bedeutet es, dass du nach jeder erfolglosen Drehung warten musst, um den Spin-Button erneut drücken zu können und weiter zu spielen. Dadurch wird auch die Autoplay-Funktion abgeschafft. Diese erlaubte es den Spielern automatisch zum nächsten Spin überzugehen, ohne den Button zu betätigen. Durch diese eingeführte Zwangspause befürchten die Spieler, dass der Spielspaß verloren geht. Ob dies der Fall ist, können wohl nur die Spieler selbst beurteilen. Geschaffen wurde diese Regelung jedoch aus einem ganz anderen Grund.

Warum muss man nach einem Spin eine Pause einlegen?

Die 5-Sekunden-Regelung im Casino dient dem Spielerschutz und der Suchtprävention. Durch die Verlangsamung des Spiels soll die Gefahr von unkontrollierten Spielverhalten gemindert werden. Denn aufgrund der hohen Dynamik, welche die Autoplay-Funktion mit sich brachte, verlieren einige Spieler die Kontrolle. Sie geben mehr Geld aus und spielen zudem länger als geplant. Wiederholt sich dieser Kontrollverlust, kann sich eine ernstzunehmende Spielsucht entwickeln. Durch die Pausen zwischen den einzelnen Spins wird der Spieler immer wieder zum Nachdenken gezwungen. Lohnt es sich weiter zu spielen? Oder sollte ich lieber aufhören? Um einer Glücksspielsucht vorzubeugen, macht die 5-Sekunden-Regelung also Sinn.

Tipps & Tricks: So kannst du die 5-Sekunden-Regel umgehen

Deutsche Casinos ohne 5-Sekunden-Regel wirst du hierzulande kaum finden, schließlich sind die deutsch lizenzierten Anbieter an die Verordnungen des Glücksspielstaatsvertrages gebunden und könnten bei einem Verstoß ihre Lizenz verlieren. Dennoch gibt es eine Möglichkeit, die 5-sekündige Pause zu umgehen. Die einzige Alternative sind Glücksspielanbieter aus dem europäischen Ausland, diese sind jedoch in Deutschland nicht legal. Viele dieser Anbieter haben sich zudem vom deutschen Glücksspielmarkt zurückgezogen, sodass es nur noch wenige Online Spielotheken gibt, die auch für deutsche Spieler zugänglich sind.

Virtuelle Spielbanken, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben, müssen sich auch nicht an unsere Gesetze halten und können demnach auch Online Casinos ohne 5 Sekunden Pause anbieten. Auch die anderen Regelungen des GlüStV gelten für diese Plattformen nicht. Daher können die Spieler dort in einem Casino ohne Einschränkung spielen. In diesen Online Spielbanken gibt es unter anderem, die in Deutschland verbotenen, Live-Casinos, Tisch- und Kartenspiele, sowie Jackpot-Slots. Des Weiteren sind höhere Einsätze möglich, ebenso gibt es keine festgelegte Grenze für die monatlichen Einzahlungen. Die Casinos ohne Limit bieten zahlreiche Vorteile, dennoch sind sie in Deutschland nicht legal. Wenn du allerdings trotzdem in einem ausländischen Online Casino zocken möchtest, solltest du einiges beachten.

Zum einen solltest du unbedingt darauf achten, dass der Glücksspielanbieter eine europäische Lizenz besitzt. Eine bekannte EU-Lizenz ist beispielsweise die der Malta Gaming Authority. Bei den lizenzierten Anbietern kannst du dir sicher sein, dass sie von einer Behörde reguliert werden und ein faires Spiel anbieten. Auch die Online Casino in der EU unterliegen einigen Regelungen, diese sind jedoch nicht annähernd so streng, wie in Deutschland. Daher machen es die Anbieter auch möglich, in einem Online Casino ohne Pause zu spielen. Wer also nicht nach jedem Spin 5 Sekunden warten möchte, muss wohl oder übel auf ein ausländisches Online Casino ohne 5-Sekunden-Regel ausweichen. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten, schließlich sind die Glücksspielanbieter außerhalb Deutschlands nicht ansatzweise so sicher und seriös, wie die deutsch lizenzierten Online Spielotheken.

Warum ist die 5-Sekunden-Regel umstritten?

Laut der Bundesregierung soll die Regelung der Suchtprävention dienen. An sich ein guter Gedanke, doch nur wenige Spieler erleiden durch die schnellen Drehungen einen Kontrollverlust. Die Mehrheit hat ihr Spielverhalten unter Kontrolle und ist in der Lage diszipliniert zu spielen. Dennoch betrifft diese Zwangspause alle Spieler. Diese empfinden die 5-sekündige Pause als überflüssig. Schließlich unterbricht sie den Spielfluss und mindert zudem den Spielspaß. Nicht wunderlich, dass immer mehr Spieler nach einem Online Casino ohne 5-Sekunden-Regel suchen.

Diese Regelung wirkt sich jedoch auch nachteilig auf die virtuellen Spielbanken mit deutscher Lizenz aus. So verlieren Sie immer mehr Kunden und somit auch Umsätze, da sich die Spieler durch die 5-Sekunden-Regelung im Casino eingeschränkt fühlen. Stattdessen wandern die Gamer ab zu Anbietern mit EU-Lizenz, da sie dort die 5-Sekunden-Regel umgehen können.

Weitere relevante Ratgeber

Suchtprävention und Beratung

Wenn aus dem Spiel Ernst wird: Aktuellen Studien zufolge liegt die Zahl der Personen, die Suchtverhalten beim Glücksspiel aufweisen, zwischen 134.000 und 416.000. Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de.

Weitere relevante News