Casino-Überfälle

Casino-Überfälle

Casino-Überfälle

Inhaltsverzeichnis

Spektakuläre Casino-Überfälle in der Geschichte des Glücksspiels

Wir alle kennen Filme wie Ocean’s Eleven, bei denen eine Gruppe Krimineller versucht mit ausgeklügelten Plänen mehrere Millionen Dollar durch einen Raubüberfall auf die größten Casinos der Welt zu machen. Tatsache ist allerdings, dass sich die Filme oftmals an wahren Geschehnissen orientieren. Wir erzählen dir die fünf spannendsten und lustigsten Überfälle auf Casinos der letzten Jahrzehnte.  

Bargeld ohne Ende – Deshalb sind Casinos ein beliebtes Ziel 

Casinos sind nicht ohne Grund eines DER Ziele von Räubern. Nirgends sonst gibt es so viel Bargeld wie hier. Kein Wunder also, dass es immer wieder Versuche gibt, die Spielhallen auszurauben. Den Betreibern ist das allerdings bewusst, weshalb Casinos mit zu den sichersten Orten auf der Welt zählen. Diese Tatsache scheint einige Ganoven jedoch zusätzlich zu reizen. Enorme Sicherheits- und Überwachungssysteme müssen gekonnt umgangen werden. Diese Herausforderung erfordert furchtlose Pläne und technische Geschicklichkeit.  

1. Casino-”Überfall” (1990er Jahre): Massachusetts Institute of Technology Blackjack Team & das Kartenzählen 

Dieser Trick gehört wohl zu einem der spektakulärsten Ereignisse aller Zeiten. Er übertrifft sowohl in Bezug auf das geraubte Geld als auch auf die Technik und den Zeitraum in dem er stattgefunden hat, alle anderen Casino-”Überfälle”.  

Der Harvard Student Bill Kaplan, sowie eine Reihe Mathematik-Genies perfektionierten bis auf das Kleinste die Technik des Kartenzählens. Mit dem Namen MIT Blackjack Team konnten sie auf diese Weise weltweit mehrere Millionen Dollar erspielen. Denn sie spielten in allen großen Casinos und das insgesamt über 14 Jahre lang. Die genauen Summen sind übrigens nicht einmal bekannt.     

2. Casino-Überfall (1992): Bill Brennan & das Las Vegas “Star Dust” Casino 

Der Mitarbeiter Bill Brennan arbeitet jahrelang im “Star Dust” Casino in Las Vegas als Kassierer. Mit seiner Kündigung verschaffte er sich selbst eine ordentliche Pension, denn er verabschiedete sich mit Chips sowie Bargeld im Wert von 500.000 Dollar. Die Verabschiedung soll laut Mitarbeiter nicht anders als sonst abgelaufen sein, weshalb niemandem etwas aufgefallen ist. Der Kassierer hatte Erfolg, denn bis heute wurde er nicht gefunden. Dafür hat er nun einen Platz auf der Liste der meist gesuchtesten Verbrecher von Amerika. Gerüchten zufolge soll er allerdings von seinem Komplizen ermordet worden sein. Ob und wie er jetzt lebt, werden wir wohl nie erfahren. 

3. Casino-Überfall (1993): LKW-Fahrerin entführt Geldtransporter 

Auch dieser Überfall fand in einem Casino in Las Vegas statt. Die LKW-Fahrerin Heather Tallchief steuerte beruflich einen Geldtransporter und belieferte Casinos mit enormen Summen Bargeld. Den Plan, das Geld einfach nicht im Casino abzuliefern, schmiedete sie wahrscheinlich schon sehr lange und eines Tages war es dann so weit. Sie konnte satte 2,5 Millionen Dollar entführen und mit ihrem Partner entkommen. Allerdings währte der Erfolg nicht lange. Nach nur 12 Tagen wurde sie verhaftet. Ihr Freund hingegen konnte mit dem ganzen Geld fliehen und überließ ihr lediglich 1.000 Dollar. Eine bittere Liebesgeschichte ohne Happy End. 

4. Casino-Überfall (2013): Hacker im Überwachungssystem 

Dieser Überfall ist noch gar nicht mal so lange her. Wie so oft wurde hier mal wieder mit der Technik getrickst. Der Überfall spielte sich im Crown Casino im australischen Perth ab. Zwei Freunde hatten einen genauen Plan, welcher zunächst auch super funktionierte. Einer der beiden hackte sich in das Überwachungssystem des Casinos und konnte so in die Karten des Dealers schauen. Über einen Knopf im Ohr des Freundes konnte er so die passenden Anweisungen geben und ordentlich abräumen. Die Taktik ging auf und sie konnten eine Menge Geld erspielen. Doch die Freude hielt nicht lange an, denn die beiden flogen auf und der Spieler wurde verhaftet. Der Hacker konnte entfliehen, allerdings ohne jegliche Beute.  

5. Casino-Überfall (2004): Mit Lasern zum großen Gewinn 

Ein faszinierender Überfall mit Happy End spielte sich 2004 im Londoner Ritz Casino ab. Drei Genies konnte mithilfe von in ihrem Handy integrierten Lasern die Geschwindigkeit der Roulette-Räder errechnen und an einem Abend satte 1,3 Millionen Pfund erspielen. Die Männer wurden zwar festgenommen, allerdings entschied das zuständige Gericht, dass kein Straftatbestand gegeben sei. Solche Glückspilze gibt es wohl selten in der Geschichte der Casino-Überfälle. 

Weitere relevante Ratgeber

Suchtprävention und Beratung

Wenn aus dem Spiel Ernst wird: Aktuellen Studien zufolge liegt die Zahl der Personen, die Suchtverhalten beim Glücksspiel aufweisen, zwischen 134.000 und 416.000. Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de.

Weitere relevante News