Ältestes erfasstes Glücksspiel

Ältestes erfasstes Glücksspiel

Ältestes erfasstes Glücksspiel

Inhaltsverzeichnis

Das älteste erfasste Glücksspiel

Der Reiz durch eine Portion Glück ein Stück reicher zu werden, hat die Menschen schon seit jeher fasziniert. Glück, Pech, Gewinn oder Verlust - das Unvorhersehbare verführte schon immer. Vor den Würfeln, Spielkarten und anderen Glücksspielen ist und bleibt jeder gleich und die Entscheidung war unabhängig davon, ob jemand ein Bauer oder ein König war.    

Glücksspiel ist so alt wie der Mensch selbst 

Auch wenn die ersten handfesten Beweise erst später gefunden wurden, gibt es zahlreiche Indizien für die Existenz von Glücksspiel seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte. Damals wurde hauptsächlich in Form von verschiedenen Wetten das Glück herausgefordert. Spielgeräte wie Würfel, Spielchips und Karten wurden erst deutlich später erfunden. 

Würfel als erstes Spielgerät

Das erste Spielgerät waren wohl Würfel. Laut dem griechischen Dichter Sophokles wurden diese während der Belagerung von Troja von einem Helden erfunden. In seinen Werken von 500 v. Chr. wurden sie das erste Mal in der griechischen Geschichte erwähnt. Allerdings weiß man, dass es schon viel früher Würfel gab. Die ersten Würfel stammen nämlich aus 3.000 v. Chr. und wurden in China gefunden. Diese Würfel waren oftmals sechsseitig und neben Zahlen befanden sich auch Buchstaben oder ganze Schriftzüge darauf. Funde um 1.000 v. Chr. in Ägypten zeigten erstmal die Würfel, die wir heute kennen.  

Das älteste Glücksspiel stammt aus China

Das erste richtige Glücksspiel stammt ebenfalls aus China. Dort wurden Spielsteine aus Fliesen ausgegraben, die auf ein erstes primitives Glücksspiel hindeuten. In dem chinesischen “Buch der Lieder” wird vom Ziehen von Stäbchen geschrieben. Es wird davon ausgegangen, dass die Spielsteine um ca. 200 v. Chr. als eine Art Verlosung oder Lotterie verwendet wurden. Mit dem Gewinn wurden staatliche Gebäude wie womöglich auch der Bau der Chinesischen Mauer finanziert. 

Baccarat – das älteste Spiel, welches immer noch in Casinos gespielt wird

Im Laufe der Zeit sind viele Glücksspiele erfunden worden und wieder von der Bildfläche verschwunden. Nicht aber so Baccarat. Das klassische Kartenspiel ist das älteste Glücksspiel, welches heute immer noch in manchen Casinos gespielt wird. Die erste Version des Spiels soll bereits im 15. Jahrhundert gespielt worden sein. Bis das beliebte Tischspiel allerdings zu dem geworden ist, was wir heute kennen, hat es viele Entwicklungen und Regeländerungen hinter sich gebracht. Die Standardversion, welche heute in vielen Casinos auf der ganzen Welt gespielt wird, kam letztendlich von Kuba über Großbritannien nach Amerika.  

Weitere relevante Ratgeber

Suchtprävention und Beratung

Wenn aus dem Spiel Ernst wird: Aktuellen Studien zufolge liegt die Zahl der Personen, die Suchtverhalten beim Glücksspiel aufweisen, zwischen 134.000 und 416.000. Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de.

Weitere relevante News